Video Alpski Pokal Lesce 15.8.2014

Alpski Pokal Lesce 15.8.2014

 

Model City Czech 9. und 10.8.14

Flugshow Black Ducks – Video F-16 mit Cobra

Flugshow Black Ducks 28. und 29. Juni 2014

Flugshow „Barone Rosso“ am 31.5.14 in Fagagna (IT)

Pressebericht vom „Österreichischen Aero-Club“ über den Flugtag in Lienz 1. Mai

http://www.prop.at/b220/32-flugshow-am-modellflugplatz-lienz-osttirol-8-stunden-programm-nonstop.html

Pressebericht von „Dolomitenstadt.at“ über den Schauflugtag in Lienz am 1. Mai 2014

http://www.dolomitenstadt.at/2014/05/05/modell-flugschau-lockte-50-piloten-nach-lienz/

Bilder vom Schauflugtag in Lienz am 1. Mai 2014

Pressebericht vom Schauflugtag in Lienz am 1. Mai 2014

Mehr als 1 000 Besucher beim Modellflugtag in Lienz

http://www.modellfliegerclub-lienz.at/

Am 1. Mai 2014 fand der Lienzer Modellflugtag schon zum 32. Mal statt. 47 Piloten aus Österreich, Deutschland und Italien begeisterten die Zuschauer den ganzen Tag lang.

Auch heuer konnten die Zuschauer wieder Kunstflugmanöver auf höchstem Niveau und viele unterschiedliche Modelle bewundern. Neben den üblichen Vorführungen wurden auch eine Fuchsjagd und ein Ballonstechen veranstaltet. Zu den maschinellen Highlights zählten die Mirage 2000-01 von Robert Sedlmeier aus Bayern, einem bekannten Kunstflieger, der sein Flugzeug in 5 000 Arbeitsstunden naturgetreu nachgebaut hat, und der Turbinenjet F16 Fighting Falcon von Christian Gschwenter aus Klagenfurt, einem ebenfalls bekannten Piloten.

Das größte beziehungsweise wuchtigste Kunstflugmodell am Flugtag war ein Oldtimer des Typs Doppeldecker Bücker 133 mit einer Spannweite von 4 Metern und einem 400 cm³ Motor, mit dem Wolfgang Rosegger das Publikum mit seinen beeindruckenden Vorbeiflügen begeisterte.

Weitere technische und modellbauerische Besonderheiten waren der turbinengetriebene Hubschrauber Eurocopter EC 135 mit einem Rotordurchmesser von 3,2 m von Franz Brandstätter aus Amlach/Lienz und der F4-Corsair mit einer Spannweite von 3,1 m von einem steirischen Teilnehmer, der Tiefflüge und akrobatische Kunstfiguren mit teilweiser Rauchentwicklung zeigte.

Dass man sich um den Nachwuchs nicht zu sorgen braucht, bestätigte der erst 10jährige Philipp Gomig vom MFC Lienz, der mit seinem 3D Kunstflughelikopter das Publikum zum Toben brachte. Zum besonderen Programm gehörten auch der Zuckerabwurf eines 4-motorigen schweren Jagdbombers des Typs B-29 Fortress mit einer Spannweite von 4,3 m, den der Wiener Kim Contento kunstfertig steuerte, die Fuchsjagd mit 14 Modellen, die sich gleichzeitig in der Luft befanden, von denen am Ende jedoch nur noch 10 übrigblieben, und ein Ballonstechen mit 8 Flugzeugen, wobei am Schluss auch hier nur 5 „überlebten“. Begeistern konnten aber auch 4 Steirer mit ihren 4 Kriegsmaschinen aus dem II. Weltkrieg, die tolle Formationsflüge vorführten und über dem Flugfeld Lienz/Amlach kreisten.

Am Flugtag konnten die Zuschauer viele Fluggeräte unterschiedlichster Art bewundern: Segelflugmodelle mit einer Spannweite von bis zu 6 Metern, Hochleistungselektrosegelflugmodelle mit einer Spannweite von bis zu 5 m, elektrisch oder mit Verbrennungsmotoren betriebene Motorflugzeuge, turbinenbetriebene Jets und Hubschrauber und elektrisch oder mit Verbrennungsmotoren ausgestattete Hubschrauber. Osttirol heute gratuliert den Veranstaltern zu ihrer gelungenen Show und freut sich schon auf das nächste Jahr!

Text: J. Hilgartner, Fotos: Brunner Images, Osttirol heute